Der Turm leuchtet von Weitem

Wechselvolle Zeiten für die Kirche von Merzdorf im Fläming – Einst wurde der Ort verwüstet Zur Dorfkirche in Merzdorf steht im „Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler“ Ausgabe 2000, der Feldsteinsaal stamme aus dem 13. Jahrhundert. In der Ausgabe von 2012 wird als Entstehungsalter das 15. Jahrhundert angegeben. Erwähnt wird der Ort 1363 als Mertenstorp, bis 1872 zur Herrschaft Baruth gehörig. 31 Familien lebten ausweislich eines Einwohnerverzeichnisses im Jahr 1800 in Merzdorf. Dieses Verzeichnis hatte der damalige Pfarrer Johann Christian Friedrich beim […]

Weiterlesen

Schwerpunkte – Bestandserhalt

Archive haben die gesetzlich verankerte Aufgabe, das ihnen anvertraute Archivgut umfassend zu betreuen. Deshalb zählt neben der Bewertung, Übernahme, Erschließung und Vermittlung vor allem auch die dauerhafte Sicherung und Erhaltung zu den Kernaufgaben des Geheimen Staatsarchivs Preußischer Kulturbesitz. Bestandserhaltung ist weit mehr als das Restaurieren von Einzelstücken. Sie umfasst alle präventiven Maßnahmen wie Lagerung, Verpackung und Notfallmanagement sowie konservierende Maßnahmen wie Entsäuerung, Reinigung und Stabilisierung am Archivgut. Diese Tätigkeiten werden im Geheimen Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz an zentraler Stelle priorisiert und […]

Weiterlesen

BGN 3/2020 erschienen

Inhalt Beiträge aus dem Forschungsgebiet Ralf Dietrich: Aus dem wechselhaften Leben der ersten Bewohner des Arnimschen Fischerhauses in Küstrinchen bei Lychen Ingrid Volke-Biermann: Eine Genealogenfreundschaft Iris Kiesel/ Gerd-Christian Treutler: Der „Große Brand“ zu Bredow (Havelland) Claudia Caschube/ Manuela Heß: Die Musterungen der neumärkischen Städte im Jahre 1623, Teil 1: Arnswalde Lutz Bachmann: Das Politische Archiv des Auswärtigen Amtes und seine personengeschichtlichen Quellen Literatur Gerd-Christian Treutler: Halb Europa in Brandenburg. Der Dreißigjährige Krieg und seine Folgen (Rezension) Vermischtes Suchanzeige – Familie […]

Weiterlesen

Weitere 20 Opfer des Lagers in Schwetig bei Frankfurt (Oder) geborgen

Auf rund 2000 schätzt man die Zahl der Opfer des NS-Lagers Schwetig der Frankfurter Polizei. In zwei Suchaktionen hat ein polnisches Forscherteam nun Überreste von insgesamt 41 Personen im Słubicer Ortsteil Swiecko entdeckt. Zum zweiten Mal hat ein Team aus Archäologen und Historikern vom Institut für Nationales Gedenken (IPN) aus Poznan Opfer des NS-Arbeitserziehungslagers Schwetig in dem Dorf, das heute Swiecko heißt, gefunden. Zwei Wochen dauerten die Ausgrabungen, vergangene Woche wurden sie beendet. Diesmal wurden 20 Skelette freigelegt, erneut nackt, […]

Weiterlesen

Neuer Titel in unserer Belletristik-Reihe erschienen

Lutz Berghahn: Eine unbedeutende Familie in Spandau 400 Seiten, 80 oft farbige Abbildungen, 30 Essays zur Familien- u. Zeitgeschichte, 11 Generationen Ahnenliste, Namens- u. Ortsverzeichnis ISBN 9-783-945402-16-0, 29,00 Euro Eine Familie in Spandau. Unbedeutend. Unbedeutend? Nicht für Lutz Berghahn. Der pensionierte Lehrer ergründet die Geschichte seiner Familie und beleuchtet dabei sein heimatliches Umfeld. Das dabei gewonnene Wissen möchte er mit seinen Lesern teilen. Sie erwartet so manches, auch humorvolles, Aha-Erlebnis. Ins Rad der Geschichte treten, auf des Autors Reise als […]

Weiterlesen

285 Jahre Tischler-Tradition: Wo das Handwerk noch echte Wertarbeit ist

Die achte Generation Das ist selten im Westhavelland. Seit acht Generationen betreibt die Familie Wesemann in Spaatz eine Schreinerei. Ein echter Traditionsbetrieb und eine Familie, in der das Handwerk übertragen wurde. 285 Jahre sind seit der Gründung vergangen. Wie ein Geselle auf Wanderschaft in Spaatz sesshaft wurde – Kirchenbänke in der Dorfkirche von Meister Wesemann gebaut – Tradition wird gepflegt. Im Jahr 2003 hat Bernd Wesemann nach erfolgreich bestandener Meisterprüfung die Tischlerei von seinem Vater Fritz Wesemann übernommen und führt […]

Weiterlesen

Neues Ausleihsystem in der Staatsbibliothek zu Berlin

Nach umfangreichen Vorbereitungen steht für die Staatsbibliothek zu Berlin ein neues Ausleihsystem zur Verfügung. In den letzten Wochen und Monaten wurden über 6 Millionen Datensätze zu Büchern und Zeitschriftenbänden vom bisherigen in das neue System übertragen. In diesem Beitrag hat die Staatsbibliothek zusammengestellt, was sich geändert hat, was wie bisher funktioniert und warum der Aufwand betrieben wurde. Quelle: https://blog.sbb.berlin/ausleihsystem_reloaded/

Weiterlesen

Stand der Digitalisierung militärischer Bestände des Bundesarchivs

Der Überblick über bereits digitalisierte und zur Digitalisierung ausgewählte Bestände und Einzeldokumente wurde aktualisiert. Bei der Digitalisierung der eigenen Bestände wünschen sich die befragten Nutzerinnen und Nutzer vor allem bessere Transparenz und bessere Kommunikation der Entscheidung, was digitalisiert wird, warum gerade diese Bestände digitalisiert werden und wann sie online bereitstehen. In dem unten verlinkten Artikel teilt das Bundesarchiv grundsätzliche Überlegungen mit, die der Digitalisierung vorangehen, und stellt eine detaillierte aktuelle Übersicht zum Download bereit. Damit lässt sich nachvollziehen, welche Unterlagen […]

Weiterlesen

Wo der Gewandmeister des Alten Fritz seine letzte Ruhe fand

Insgesamt 26 Särge der Familie von Bredow lagern in der Gruft unter der Kirche in Wagenitz. Die Särge werden jetzt restauriert, darunter auch der von Ernst Wilhelm Reichsgraf von Bredow. Zudem wird die Gruft saniert. Von den Bredows, die in der Gruft unter der Kirche in Wagenitz zur letzten Ruhe gebettet worden sind, ist er der Berühmteste: Wilhelm Reichsgraf von Bredow. Der im Jahre 1755 Verstorbene war Minister sowie „Gewandmeister“ von Friedrich II. und dafür zuständig, dass der alte Fritz […]

Weiterlesen
1 2 3 28