Wir über uns

Die Brandenburgische Genealogische Gesellschaft (BGG) „Roter Adler“ e.V. ist eine anerkannt gemeinnützige Körperschaft. Seit dem Jahr 2006 bereichert die Brandenburgische genealogische Gesellschaft Roter Adler e.V. als eingetragener Verein die genealogisch – geschichtliche Landkarte im Land Brandenburg und ist seit 2008 anerkannt gemeinnützig tätig. Allen genealogisch-geschichtlich Interessierten mit brandenburgischer Forschungsrichtung steht eine weitere vereinsgebundene Plattform für die Kommunikation zur Verfügung.

Weiterlesen

Exkursion am 15.09.2018 nach Cottbus

Unsere jährliche Exkursion führte uns diese Mal nach Cottbus. Wolfgang Bauch empfing 12 weitere Vereinsmitglieder und Interessierte kurz nach 9 Uhr am Bahnhof Cottbus. Beim Spaziergang zum Apothekenmuseum bewies Wolfgang sich als ausgezeichneter Stadtführer. Er machte uns auf die Sehenswürdigkeiten der Stadt aufmerksam und hatte viel Historisches zu berichten. Viel Zeit war jedoch nicht dafür, da wir bereits um 10 Uhr im Apothekenmuseum erwartet wurden. Dort erhielten wir phantastische Einblicke in die Geschichte der Pharmazie. Hier lässt sich die Geschichte […]

Weiterlesen

Cottbusser Stadtverwaltung hat kein Interesse an der Stadtgeschichte

„Wer die Vergangenheit liebt, der liebt eigentlich das Leben. Die Gegenwart bleibt flüchtig, selbst wenn ihre Fülle sie ewig erscheinen läßt. Liebt man das Leben, so liebt man die Vergangenheit, denn die Eindrücke der Gegenwart bestehen in der Erinnerung fort.“ Jean Paul (1763 – 1825), eigentlich Johann Paul Friedrich Richter, deutscher Dichter, Publizist und Pädagoge Cottbus. Genealogische Gesellschaft fordert die Einbindung der Ausgrabungen in die Umgestaltung des Oberkirchplatzes. Von Peggy Kompalla Rund um die Oberkirche wird derzeit Stadtgeschichte ans Licht […]

Weiterlesen

BGN 3/2018 erschienen

Leider etwas verspätet, doch voller interessanter Beiträge, haben heute die ersten Mitglieder ihre aktuelle Ausgabe der „Brandenburgischen Genealogischen Nachrichten“ im Briefkasten. Jeder Interessierte kann unsere Zeitschrift natürlich auch bestellen. Für den Einzelpreis von 3 Euro zzgl. Versandpauschale oder für 12 Euro im Jahresabonnement in kostenfreiem Versand, ist die BGN auch in ihrem Briefkasten. Bestellungen über: bestellung@bggroteradler.de Und das erwartet sie im aktuellen Heft: Inhalt Aus unserem Verein Verzögerung (217) Rechenschaftsbericht zur 12. Jahreshauptversammlung für den Zeitraum 13.05.2017 bis 05.05.2018 (217) […]

Weiterlesen

Trauer um Udo Morschka

Kürzlich erreichte uns die traurige Nachricht vom Tode unseres langjährigen aktiven Forscherfreundes Udo Morschka. Er verstarb bereits am Sonntag, dem 29. Juli 2018 in seinem Zuhause an einer heimtückischen Krankheit im Alter von 79 Jahren. Udo war seit dem 4. Januar 2010 Mitglied der BGG und wird sicher vielen persönlich bekannt sein, da er oft den Stand der BGG mitbetreut hat und einige Aufsätze aus seiner Feder unser Jahrbuch und die BGN bereicherten. So erinnern wir uns an seinen Aufsatz […]

Weiterlesen

BGG zur Rettung des Cottbusser Brennofens

Nach einer Reihe von schriftlichen Anfragen und Gesprächen der BGG mit Verantwortlichen und Unterstützern für den Erhalt des bei Ausgrabungen an der Cottbusser Stadtmauer entdeckten mittelalterlichen Ziegelbrennofens zeichnen sich Möglichkeiten für einen vernünftigen Umgang mit diesem bedeutsamen Kulturgut ab. Zumindest der zuerst vorgesehene Abriss scheint vom Tisch. Auch eine Konservierung durch Zuschütten und Überbauen wird nicht nur durch uns deutlich kritisiert. Die BGG hält ein öffentlich zugängliches archäologisches Fenster für die sinnvollste Lösung. Sie bietet letztlich auch dem Bauherren einen […]

Weiterlesen

Archäologisches Fenster statt Abriss

Presseinformation Brandenburgische Genealogische Gesellschaft fordert Erhalt des Cottbuser mittelalterlichen Ziegeleibrennofens: Archäologisches Fenster statt Abriss Der unlängst in Cottbus entdeckte mittelalterliche Ziegeleibrennofen muss nicht nur virtuell erhalten bleiben. Das fordert Gerd-Christian Treutler, Vorsitzender der Brandenburgischen Genealogischen Gesellschaft (BGG) „Roter Adler“ e.V. Es handle sich um einen einzigartigen Fund aus dem 14./15. Jahrhundert mit etlichen Alleinstellungsmerkmalen. Neben dem ausgesprochen guten Erhaltungszustand seien die Lage innerhalb der historischen Stadtmauer und der Umstand, dass der Ofen seinerzeit zum Teil in das Erdreich eingelassen war […]

Weiterlesen

Ankündigung: neues Buch „Zeitenwanderung“

In Kürze erscheint in der Belletristikreihe des BGG-Verlages das Buch „Zeitenwanderung – eine Reise durch fünfhundert Jahre Familiengeschichte“, von Andreas H. Büchtemann. Diese Erzählungen beruhen auf wahren Begebenheiten und fast alle Personen haben tatsächlich gelebt. Die historischen Hintergründe verwendete der Autor nach dem Prinzip: „Alles Wahrscheinliche ist zu dichten, das Unwahrscheinliche zu belegen.“ ISBN 978-3-945402-14-6, Preis: 19,00 € Das Buch kann per E-Mail unter bestellung@bggroteradler.de vorbestellt werden. Auszug: „Manche Familien können ihre Ahnenreihe sehr weit zurück verfolgen, bis auf frühe […]

Weiterlesen

Heute: Die Altmark im Geschichtlichen Ortsverzeichnis (GOV)

Peter Lingnau referiert im Rahmen des offenen Genealogieforums. Ort: Treffpunkt Freizeit, Am neuen Garten 64, D-14469 Potsdam Zeit: 7. Juni 2018, 19 bis 21 Uhr Im 20. Jahrhundert und danach gab es in der Altmark viele Änderungen der politischen und kirchlichen Zugehörigkeiten der Orte. Der Bearbeiter der Region stellt seine Vorgehensweise anhand der benutzen Unterlagen vor: Amtliche Gemeindeverzeichnisse, Amtsblatt des Regierungsbezirks, Series Pastorum, die Serie Erzbischöfliches Kommissariat Magdeburg und digitalisierte historische Karten.

Weiterlesen

MBS fördert Jahrbuch 2018

Die Mittelbrandenburgische Sparkasse hat am 30. Mai diejenigen Vereine ins Kulturhaus Rathenow geladen, die im ersten Halbjahr diesen Jahres aus der MBS- Initiative „Gutes tun“ eine Förderzusage erhalten haben. Unter den 36 geförderten Vereinen war nun auch erstmals die Brandenburgische Genealogische Gesellschaft „Roter Adler“ e.V. Die projektgebundene Geldspende fließt in die Druckkosten unseres diesjährigen Jahrbuches, wodurch Mittel für andere Vorhaben frei werden. Dafür bedanken wir uns ganz herzlich.

Weiterlesen
1 2 3 18