Tag des offenen Denkmals 2021

Geheimnisvolle Ort und ihre Geschichte im Havelland

Zum Tag des offenen Denkmals am 12. September 2021 öffneten viele historische Ort in Landkreis Havelland ihre Türen, u.a. konnte das Olympische Dorf in Elstal besichtigt werden.

So manche Mauer birgt ihr Geheimnis, so manch hoher Zaun schützt vor Blicken und so manches Gebäude wirft im Vorübergehen die Frage auf, was sich dahinter wohl verbergen mag. Es gibt diese verlassenen Orte, hier sammelt sich der Staub der Jahre, nur selten finden sich frische Fußspuren darin. Und es gibt diese Stätten, an denen wir nicht nur vorbeihuschen, sondern sie vielleicht regelmäßig aufsuchen.

Havelland war mit vielen Orten am Tag des offenen Denkmals beteiligt

Einmal im Jahr, am Tag des offenen Denkmals, gibt es die Gelegenheit, vergessene Orte zu entdecken, hinter geheimnisvolle Mauern zu schauen und die Geschichten zu erfahren, die bis dahin im Verborgenen lagen. Die Denkmale konnten dabei vor Ort oder digital besucht werden. In diesem Jahr fand die Veranstaltung am Sonntag, 12. September, statt. Hier wurden ein Teil der Highlights im Havelland vorgestellt, die in diesem Jahr unter dem Motto: „Sein & Schein“ gezeigt werden.

Den vollständigen Bericht finden sie unter:
https://www.moz.de/lokales/falkensee/tag-des-offenen-denkmals-2021-geheimnisvolle-ort-und-ihre-geschichte-im-havelland-59283153.html