10. Regionaltreffen Brandenburg für Heimat- und Familiengeschichtsforscher

Regionaltreffen Brandenburg 2015

Regionaltreffen Brandenburg 2015

Das 10. Regionaltreffen Brandenburg für Heimat- und Familiengeschichtsforscher ist Geschichte. Mehr als 100 Gäste nahmen an den acht Vorträgen teil, besuchten die Ausstellung und führten viele Gespräche rund um die Heimat- und Familiengeschichtsforscher.

Andrea Städter und Martina Rohde konnten mit ihrer familiengeschichtlichen Beratung wieder einigen Besuchern direkt mit Angaben zu ihren Vorfahren weiterhelfen.

Regionaltreffen Brandenburg 2015

Regionaltreffen Brandenburg 2015

Eröffnet wurde das Regionaltreffen mit einem Vortrag von Fr. Dr. Ingeborg Schnelling-Reinicke, Archivdirektorin im Geheimes Staatsarchiv preußischer Kulturbesitz zum Thema Nachlässe und Familienarchive im Geheimen Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz und ihre Bedeutung für die historische Forschung.

Regionaltreffen Brandenburg 2015

Regionaltreffen Brandenburg 2015

Der Vortrag war genauso gut besucht, wie der zweite Vortrag von Hr. Bert Buchholz vom Evangelisches Landeskirchenarchiv zum Thema

Regionaltreffen Brandenburg 2015

Regionaltreffen Brandenburg 2015

Sicherungsverfilmung und Digita­lisierung von Kirchenbüchern der Ev. Kirche Berlin-Brandenbur­g-schlesische Oberlausitz – Erfahrun­gen und Perspektiven. Vor der Mittagspause folgten noch Vorträge von Fr. Martina Wermes von der Deutschen Zentralstelle für Genealogie: Genealogische Nachlässe im Sächsischen

Regionaltreffen Brandenburg 2015

Regionaltreffen Brandenburg 2015

Staatsarchiv, Staats­archiv Leipzig, Deutsche Zentralstelle für Genealogie- Sicherung, Bewertung und Erschließung und Andreas Bellersen von der Stiftung “Zentralstelle für Personen- und Familiengeschichte – Institut für Genealogie”: Nachlasspflege und ihre Besonderheiten.

Bevor Dr. Lupold von Lehsten vom Institut für Personengeschichte zum Thema Nachlässe: ihre Archivwürdigkeit, ihre Probleme und Besonder­heiten, die bei ei­ner Übergabe beachtet werden sollten und Dr. Peter Bahl von der Landesgeschichtlichen Vereinigung f. d. Mark Brandenburg über Sachgerechte Aufbewahrung – Das Archiv der Landesgeschicht­lichen Vereinigung für die Mark Brandenburg referierten, konnte die Mittagspause verstärkt zu Gesprächen und Erfahrungsaustausch genutzt werden.

Trotz des schönen Wetters fand auch unsere Ausstellung während der gesamten Ausstellungszeit großen Anklang

Regionaltreffen Brandenburg 2015

Regionaltreffen Brandenburg 2015

Regionaltreffen Brandenburg 2015

Regionaltreffen Brandenburg 2015

Peter Bahl, der neben seiner Tätigkeit für die Landesgeschichtliche Vereinigung auch Archivar bei der Arbeitsgemeinschaft Ostdeutscher Familienforscher (AGOFF) ist, behandelte in einem zweiten Vortrag zum Thema Fragen der Bewertung von Schriftgut privater und familiärer Provenienz, die sich früher oder später jedem Genealogen stellen am Beispiel des Archivs der AGOFF und dessen Bestände, Nachlässe und Sammlungen.

Regionaltreffen Brandenburg 2015

Regionaltreffen Brandenburg 2015

Parallel zu diesem Vortrag stellte im zweiten Vortragsraum Uwe Keller als Vorsitzender der AMF, das Archiv der Arbeitsgemeinschaft für mitteldeutsche Familienforschung vor.

Regionaltreffen Brandenburg 2015

Regionaltreffen Brandenburg 2015

Den Abschluss der interessanten Vortragsreihe bildeten Andreas Loder vom HEROLD – Verein für Heraldik, Genealogie und verwandte Wissenschaften mit dem Thema Archivierung genealogischer Nachlässe – Forschungsergebnisse sichern, sowie die Vertreter des Stadtarchiv Potsdam Susanne Splettstößer, Sebastian Jonileit, die zum Thema Überlieferung von Nachlässen in Kommunalarchiven am Beispiel des Stadt­archivs Potsdam referierten.

Regionaltreffen Brandenburg 2015

Regionaltreffen Brandenburg 2015

Alle Vorträge wurde trotz des sehr warmen Wetters gut angenommen und unsere Gäste bekamen ihre Fragen kompetent beantwortet. Die meisten Fragen gab es in Hinblick auf das kürzlich gestartete Kirchenbuchportal ARCHION natürlich an Herrn Buchholz vom Evangelisches Landeskirchen­archiv zum Thema Digitalisierung und Onlineverfügbarkeit der Berliner und Brandenburger Kirchenbücher.

So ging nach fast sieben Stunden ein erlebnisreiches Regionaltreffen zu Ende. Einen ausführlichen Bericht gibt es sicher in einem der nächsten Hefte der Brandenburgischen Genealogischen Nachrichten.

Auf jeden Fall wird es im nächsten Jahr wieder ein Regionaltreffen Brandenburg für Heimat- und Familiengeschichtsforscher geben, dessen Vorbereitung ab nächste Woche beginnt. Alle Neuigkeiten findet Ihr auf der Webseite zum Regionaltreffen.

Alle Fotos: Dirk Peters

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner
%d Bloggern gefällt das: