Andere Vereine

Auf dieser Seite gibt es die Feeds anderer Vereine – Ein Blick in die Familienforschung außerhalb Brandenburgs

Compgen – Verein für Computergenealogie | Pommerscher Greif | DAGV


Compgen – Verein für Computergenealogie

Der 70. Deutsche Genealogentag ist vorbei - Mon, 08 Oct 2018
„Van Ossenbrügge in de wiete Welt“ - so lautete das Motto des 70. Deutschen Genealogentages vom 05. bis 07.10.2018 in Melle, der vom Arbeitskreis Familienforschung Osnabrück e.V. ausgerichtet wurde und bei dem 44 Aussteller vertreten waren. Ca. 1200 Besucher kamen in den Solarlux–Campus. Auch CompGen war mit einem Stand vor Ort, der direkt am Eingang platziert war und an dem viele Interessierte vorbeischauten. Den Besuchern sowie den anwesenden ausländischen Gästen bot sich die Möglichkeit, sich in insgesamt 28 meist gut besuchten Vorträgen zu verschiedenen regionalen aber auch allgemeinen genealogischen Themen zu informieren, darüber hinaus wurde ein Workshop zu TRANSKRIBUS angeboten. Der von Timo Kracke gehaltenen Vortrag „CompGen – Datenbanken von Genealogen für Genealogen“ wurde von CompGen per Online-Meeting live übertragen, hier wurde vor Ort erstmalig ein Online-Meeting Tool für eine solche Übertragung getestet. Bei einem gemütlichen Beisammensein am Samstagabend im Hotel Van der Valk hatten anwesende CompGen-Mitglieder die Möglichkeit, sich auch über den Ausstellungstag hinaus intensiv miteinander austauschen.

Der 71. Deutsche Genealogentag findet vom 13. bis 15. September 2019 in Gotha statt.
(Tanja Bals )

Projekt-Informationen - Mon, 08 Oct 2018
DES: Adressbücher

Die Erfassung der folgenden Wunschprojekte wurde abgeschlossen:

* Speyer 1905: Innerhalb von 5 Monaten erfassten 9 Freiwillige 214 Seiten mit 15.330 Einträgen. Die Daten können unter diesem Link gesucht werden:
* Kassel 1850: Innerhalb von 5 Monaten erfassten 10 Freiwillige 348 Seiten mit 11.193 Einträgen. Zur Suche.

Weiterhin wurde abgeschlossen:

* Ostfriesland (Landdrostei Aurich) 1880. Es enthält die Einwohner/Firmen von 6 Städten und über 800 Orten. Innerhalb von 3 Monaten erfassten 8 Freiwillige 367 Seiten mit 29.784 Einträgen. Zur Suche.
* Erfurt 1950: Innerhalb von 9 1/2 Monaten erfassten 22 Freiwillige 483 Seiten mit 101.462 Einträgen. Zur Suche.
* Kreisadressbuch Brieg 1911: Bei der früheren Offline-Erfassung wurde nur eine Gemeinde bearbeitet, jetzt haben innerhalb von 8 Wochen 9 Freiwillige das gesamte Werk mit 317 Seiten und 17.035 Einträgen erfasst. Zur Suche.

Vielen Dank an alle freiwilligen Erfasser. (Joachim Buchholz und Petra Paschke)

DES: Polizeiblätter

Vom Polizei- und Gerichts-Anzeiger für Königsberg und die Provinz Ostpreußen steht der sechste Band (1892) zur Erfassung bereit. In den ersten fünf Bändern sind auf auf 2110 Seiten über 5700 Personen erfasst worden. Es gibt online nur 8 Jahrgänge in der Zeit von 1885 - 1894. Die Bände 1886 und 1887 sind nicht zu finden.

Veröffentlicht werden:

* Steckbriefe gegen flüchtige Angeschuldigte und Verurteilte wegen begangener Verbrechen
* Spähausschreiben gegen unbekannte Täter wegen bedeutender Verbrechen
* Ausschreiben zur Auffindung von Zeugen, die auf anderem Wege nicht gefunden wurden
* Beschreibungen aufgefundener unbekannter Personen
* Widerrufe und Erledigungen erlassener Bekanntmachungen
* Landesverweisungen
* Mitteilungen über das Entweichen von Personen aus Straf- oder Polizeianstalten
* und ein paar weitere Bekanntmachungen.

Zur Erfassung geht es hier (Jörn Bartels)

DES: Sterberegister Köln

Die Erfassung der 134 365 Sterbeurkunden der Kölner Innenstadt aus dem Zeitraum 1876 bis 1938 mit ca. 440 000 Personeneinträgen ist mit 96 % fast abgeschlossen. Wie wird es weitergehen? Die Urkunden, die auf der Webseite des Historischen Archivs der Stadt Köln einzusehen sind, stellen nur einen Teil der beim Landesarchiv NRW, Personenstandsarchiv Rheinland,verfügbaren Urkunden (Zweitschriften) dar: So sind zwar alle Zivilstandsurkunden 1798-1875 digitalisisert, davon sind auf der Kölner Stadtarchiv-Seite nur die Geburts-, Heirats- und Sterbeurkunden ab 1833 einsehbar. Damit soll es nun weitergehen.

DES: Kartei Leipziger Familien

Die Hälfte ist geschafft, die ersten 100 000 Einträge aus der Kartei Leipziger Familien waren bereits im August im DES-System von 49 Teilnehmern innerhalb von sechs Monaten erfasst. Die langjährige Mitarbeiterin Helga Moritz (1926-2003) bei der Deutschen Zentralstelle für Genealogie in Leipzig verkartete seit den 1950er Jahren die Tauf- und Traubücher der Leipziger Kirchgemeinden und ordnete diesen Daten die Eintragungen der Ratsleichen- und Bürgerbücher zu. Im Rahmen eines Kooperationsprojektes zwischen dem Sächsisches Staatsarchiv, das die Kartei im Original archiviert, und dem Verein für Computergenealogie e.V. wurde die Kartei im Sommer 2017 digitalisiert. Die mit Schreibmaschine getippten Einträge auf den Karteikarten zu einer Familie mit Eltern, Kindern usw. sind leicht zu erfassen und in eine Bildschirmmaske online einzutragen. Helfen Sie mit, das Werk zu vollenden!

DES: Österreichisch-ungarische Verlustlisten

Die erste Million erfasster Datensätze der österreichisch-ungarischen Verlustlisten wurden Ende September im DES-Gemeinschaftsprojekt erreicht. Dies war nur dank der Zusammenarbeit mit dem österreichischen Verein Familia Austria und den anderen Kooperationspartner der Landesbibliothek Oberösterreich, dem AkdFF, AkuFF, VSFF, der Landesbibliothek Oberösterreich und dem Kroatischen Staatsarchiv möglich. Jeder erfasste Eintrag ist sofort online für jedermann ohne vorherige Registrierung auffindbar, man kann nicht nur nach Namen, sondern nach allen anderen erfassten Kriterien suchen. Eine wesentliche Beschleunigung bei der Erfassung wurde durch vorherige maschinelle Texterfassung und Zuweisung der Information zu den Erfassungsfeldern erreicht. Die Projektbetreuer sorgen für eine laufende Qualitätskontrolle und beseitigen gemeldete Fehler. Wie vielfältig die Auswertemöglichkeiten sind, zeigen die Grafiken im CompGen-Blog.

GenWiki-Portal: Bavaria

Das für Altbayern und Bayerisch-Schwaben geschaffene GenWiki-Portal Bavaria wird regelmäßig aktualisiert. Diesmal sind es notwendige Veränderungen bei den „Archiven in Bayern“, den katholischen Bistümern und Kirchenarchiven sowie bei der Literatur und Ortsfamilienbüchern. Ein herzlicher Dank an Günter Thürheimer für die aktive Betreuung!

Archion - Mon, 08 Oct 2018
Ab Oktober wird die Evangelisch-Lutherische Landeskirche in Oldenburg bei Archion mehr als 1000 digitalisierte Kirchenbücher präsentieren. Mit der Veröffentlichung von Kirchenbüchern des ehemaligen Landes Oldenburg können Taufen, Trauungen und Sterbefälle im Zeitraum vom 17. bis ins 20. Jahrhundert hinein erstmals online erforscht werden. Dies ist möglich, weil das Archiv der oldenburgischen Landeskirche auch Kirchenbücher, die vorher nur in den einzelnen Kirchengemeinden einsehbar waren, zur Sicherungsverfilmung und anschließenden Digitalisierung eingeholt hat. Unter den 82 Orten, die online gehen werden, finden sich neben der Großstadt Oldenburg auch Mittelstädte wie Delmenhorst und Wilhelmshaven. Ein weiterer Import mit mehr als 400 Kirchenbüchern aus 18 Gemeinden ist für 2019 geplant.

Galiziendeutsche Ortsfamilienbücher - Mon, 08 Oct 2018
Die amerikanische Gruppe der Galiziendeutschen Familienforscher hat für die zahlreichen Ortsfamilienbücher des Hilfskomitees der Galiziendeutschen – Forschungsstelle Genealogie – die Namensregister extrahiert und in einer Online-Datenbank durchsuchbar gemacht. Damit ist es leichter, die richtige CD mit dem gewünschten Ortsfamilienbuch zu bestellen. Der Autor Manfred Daum hat eine große Zahl der meist von Protestanten besiedelten Orten bearbeitet, aber auch Orte mit katholischen Siedlern sind dabei. Eine Übersicht des aktuellen Bearbeitungsstandes vom 24.7.2018 gibt es hier. CDs bzw. PDF-Dateien der Ortsfamilienbücher sind beim Autor per E-Mail Manfred.Daum@t-online.de zu bestellen. Neu ist auch die Möglichkeit, sich für einzelne Familiennamen individuelle Familienbücher erstellen zu lassen.

Oktober: Monat der Geschichte - Mon, 08 Oct 2018
In den Niederlanden ist der Oktober in jedem Jahr einem Geschichtsthema gewidmet. Dieses große Geschichtsevent wird in diesem Jahr zusammen mit 35 Partnerorganisationen und über 1000 Kulturinstituten (Bibliotheken, Buchläden) unter dem Thema „Aufstand“ begangen. Nach dem Thema „Glück“ im vergangenen Jahr geht das Thema in die Zeit von Auflehnung und Widerstand zurück. Massenbewegungen, aufrührerische Pamphlete, Barrikaden in Zeiten der Unzufriedenheit und Spaltung, aber auch Optimismus und Einheit. Federführend ist das Niederländische Freilichtmuseum in Arnheim, das an vier Sonntagen im Oktober ein interaktives Programm anbietet.

Zugänge zu Ancestry und Co - Mon, 08 Oct 2018
Die Umfrage im September-Newsletter zu Ancestry-Zugängen in deutschen Forschungszentren der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage hat nahezu keine Resonanz gegeben. Gibt es tatsächlich nur in der Dortmunder Forschungsstelle kostenlos zugängliche PCs mit Zugängen zu Ancestry, MyHeritage, FindMyPast, Geneanet-u.a.? Auf der Webseite des Niedersächsischen Landesvereins für Familienkunde ist unter Bibliothek-Nutzung der PCs zu lesen, dass die kommerziellen Datenbanken Achion, MyHeritage und Ancestry den Mitgliedern kostenfrei zur Verfügung stehen.

GHome Version 8.x - Mon, 08 Oct 2018
Die neue GHome Version 8.x wird die bisherige Version ablösen. Neben zahlreichen internen Neuerungen wurde auch der Zeichensatz umgestellt. Dies hat zur Folge, dass der Datenbestand nicht mehr kompatibel mit dem neuen Modell ist. GHome wandelt diesen lediglich ab der Version 6.4 korrekt um, ältere Bestände können nicht übernommen werden.

MacStammbaum 8.4 veröffentlicht - Mon, 08 Oct 2018
Synium-Software stellte die neueste Version des MacStammbaum 8.4 und der Design-App Logoist 3 vor. Das Programm ist für das neueste Mac-Betriebssystem Mojave eingerichtet, mit dem der Dark Mode statt der bisherigen weißen Benutzeroberfläche gewählt werden kann. Neu ist auch, dass Sie Ihren Freunden und Verwandten Ihren Stammbaum zur Verfügung stellen und mit „CloudTree - Sync & Share“ zusammen an Ihrer Familiengeschichte arbeiten können. Unterwegs am iPhone, iPad und iPod touch können Sie mit dem separat erhältlichen MobileFamilyTree forschen.


Pommerscher Greif

Neues auf der polnischen Archivplattform - Wed, 08 Nov 2017

1,3 Millionen neue Scans sind bei der polnischen Archivplattform veröffentlicht worden.

Wundertüte Ancestry - Fri, 19 May 2017

Weitere falsch zugeordnete Kirchenbücher aus Pommern

Weitere Bestände bei Ancestry veröffentlicht - Sun, 16 Apr 2017

Ancestry räumt wieder um – nun wurde eine neue Datenbank „Deutschland, ausgewählte evangelische Kirchenbücher 1567-1945“ angelegt, wo sich weitere pommersche Kirchenbücher finden lassen.

Neue Veröffentlichungen auf der polnischen Archivplattform - Sun, 09 Apr 2017

Bei http://szukajwarchiwach.pl
sind aus dem Bestand "Naczelne Prezydium Prowincji Pomorskiej w Szczecinie" Oberpräsidium von Pommern in Stettin (Rep. 60) 67425 Seiten veröffentlicht worden.

Neue Bestände bei Ancestry - Sat, 08 Apr 2017

Wie es nun scheint, wurden weitere Verfilmungen unter Pommern, im Bestand "Deutschland, ausgewählte evangelische Kirchenbücher 1518-1921" veröffentlicht.

Anschriften der polnischen Standesämter - Fri, 20 Jan 2017

Eine komplette Liste aller Standesämter in Polen mit Email-adressen wurde veröffentlicht.

Inventur - Restbestände - Sun, 08 Jan 2017

Wenn weg, dann weg . Unser Versand bietet Restbestände von unseren früheren Publikationen an.

Öffnungszeiten der Bibliothek und des Archivs des Vereins - Mon, 02 Jan 2017

Die Termine für das 1. Halbjahr 2017


DAGV

DAGV-News: Die DAGV-News sind die offiziellen Mitteilungen der Deutschen Arbeitsgemeinschaft genealogischer Verbände e. V. (DAGV). Darin wird über die Arbeit des Dachverbandes sowie der Mitgliedsvereine berichtet.

Leider gibt es hier keinen Newsfeed. Die einzelnen Ausgaben der DAGV-News stehen hier zum Herunterladen bereit.