Andere Vereine

Auf dieser Seite gibt es die Feeds anderer Vereine – Ein Blick in die Familienforschung außerhalb Brandenburgs

Compgen – Verein für Computergenealogie | Pommerscher Greif | DAGV


Compgen – Verein für Computergenealogie

69. Deutscher Genealogentag in Dresden - Wed, 24 May 2017
Zum allerersten Mal in seiner langen Geschichte wird der Deutsche Genealogentag der DAGV vom 22. bis 25.9.2017 in Dresden stattfinden. Der Dresdner Verein für Genealogie e.V. lädt zum größten überregionalen Treffen von Ahnen- und Familienforschern unter dem Motto: "Europa in unseren Wurzeln, Sachsen und seine Nachbarn". Die Ausstellung findet im World Trade Center Dresden und die Tagung im Hotel Elbflorenz statt, welches trockenen Fußes vom WTC aus erreichbar ist.

Erstmals gibt es einen Frühbucherrabatt, den bereits über 250 Interessenten genutzt haben. Für 19 Euro ist eine komplette Tagungsteilnahme möglich. Über die Website kann man sich anmelden. Das genaue Programm wird Mitte Juni veröffentlicht. Dann endet auch der Frühbucherrabatt.

Projekt-Informationen - Wed, 24 May 2017
DES Adressbücher

Wer im Datenerfassungssystem DES ein bestimmtes Adressbuch zur Erfassung sucht, kann nun auf der Landkarte die Markierung für den gesuchten Ort anklicken und erhält zur Kontrolle ein Vorschaubild des Buchtitels. Möglich wurde dies durch die zusätzliche Angabe der GOV-Kennung bei der Projektanlage. Dies ist ein weiteres Beispiel für die sinnvolle Nutzung der GOV-Kennung zur Darstellung in der Karte. Rote Marker zeigen online verfügbare Bücher, graue Marker nur die Nachweise. Außerdem wurde für die neue Version die Liste der enthaltenen Orte ausgewertet, so dass nun viel mehr Marker auf der Karte angezeigt werden.

Die Erfassung folgender Adressbücher wurde mit Hilfe des DES fertiggestellt:

* Adressbuch Halberstadt 1928 19 Freiwillige erfassten 431 Seiten mit 31.457 Einträgen.
* Adressbuch Naumburg 1949 13 Freiwillige haben die restlichen 185 Seiten mit 22.637 Einträgen erfasst.
* Adressbuch Pirmasens 1899 5 Freiwillige erfassten die restlichen 222 Seiten mit 9.644 Einträgen.
* Karlsruhe 1818 8 Freiwillige haben 94 Seiten mit 4.481 Einträgen erfasst.
* Adressbuch Saalkreis 1920 7 Freiwillige haben 322 Seiten mit 20.624 Einträgen erfasst.
*
Adressbuch Lüdinghausen 1908 3 Freiwillige bearbeiteten 13 Seiten mit 615 Einträgen.
* Adressbuch Halle 1941 42 Freiwillige erfassten 457 Seiten mit insgesamt 97.574 Einträgen.
* Adressbuch Detmold/Lippe 1871 6 Freiwillige haben 68 Seiten mit 4.035 Einträgen erfasst.
* Adressbuch Westerholt (Herten) 1939 36 Seiten mit 3.263 Einträgen wurden erfasst.
* Adressbuch Zabrze 1912. 9 Freiwillige erfassten die restlichen 325 Seiten mit 26.941 Einträgen.

Nachdem Zabrze 1912 erfasst wurde, soll nun das offline teilerfasste Adressbuch Ratibor 1926 abgeschlossen werden. Das Wunschprojekt Grevenbroich 1912 wurde zur Erfassung freigegeben, ebenso das Kreis-Adressbuch Kempen-Krefeld aus dem Jahr 1953.

Alle Adressbücher, die aktuell im DES bearbeitet werden, werden hier aufgelistet. Die dazugehörigen Beschreibungsseiten findet man in der Kategorie:Adressbuch in der Online-Erfassung. Alle Neuigkeiten sind im ausführlichen Adressbuch-Newsletter einzusehen.

Aus dem Hannoverschen-Polizei-Blatt wurde der Jahrgang 1854 mit ca. 1200 Seiten zur Online-Erfassung freigegeben. Dieses Blatt wurde von der Königlichen Polizei Direktion zu Hannover herausgegeben. Es erschienen 24 Jahrgänge. Seit dem letzten Jahrgang sind auch Informationen zu Vagabonden aus dem Herzogtum Braunschweig enthalten. Inzwischen sind schon fast 28.000 Personen aus 8 Jahrgängen auf 6700 Seiten erfasst worden.

Ein weiteres Polizeiblatt wurde zur Erfassung vorbereitet: Der Allgemeine Polizei Anzeiger erschien im Raum Thüringen und Sachsen. Er enthält aber auch sehr viel überregionale Einträge in den Jahrgängen 1841 bis 1867.

Kölner Sterbeurkunden zur Hälfte indexiert

Die Hälfte der zur Erfassung angebotenen Sterbeurkunden des Standesamts Köln-Mitte 1876-1938 ist indexiert und durchsuchbar gemacht worden. Die Informationen in den Sterbeurkunden enthalten neben der verstorbenen Person auch meist neben der anzeigenden Person die Eltern bzw. Ehepartner. Die Namen sind für jedermann leicht in der Datenbank zu finden und direkt auf der Urkunde „übersetzt“ zu lesen. Die fleißigen Abtipper haben aus den ca. 67.000 Urkunden bisher über 225.000 Personen extrahiert, darüber sind 15 Monate vergangen. Mit den 156.869 Einträgen aus den Namensregistern zu den Sterbeurkunden von 1938-1978 des Standesamts Köln-Mitte sind noch mehr Personen erfasst. Wer Personen in Köln im Zeitraum 1876-1978 sucht, kommt an dieser Datenbank nicht mehr vorbei. Weitere Mitarbeiter werden gesucht, es macht Spaß, die meist schöne und gut lesbare Handschrift der Urkundenschreiber zu entziffern. Es sind hervorragende Leseübungen für angehende und erfahrene Familienforscher. Sie sind herzlich eingeladen, die Mannschaft der Indexierer zu erweitern. Als Teilnehmer können Sie sich hier kostenlos anmelden, wenn Sie noch keine Compgen-Kennung haben.

Familienanzeigen

Nach einer längeren "Ruhezeit" und Neuprogrammierung des Datenübernahme-Tools konnte endlich der Rückstau von eingelieferten Daten aus Sterbeanzeigen aus vielen Zeitungen von der Betreuerin Cordula Eberle abgearbeitet werden. Allerdings werden wegen der noch ausstehenden rechtlichen Klärungen derzeit keine Scans der Anzeigen sichtbar gemacht. Sie können aber nach wie vor eingereicht werden. Zusendungen von Listen mit erfassten Anzeigen werden an die Mailadresse famanz.daten@genealogy.net erbeten. Mustertabellen dafür gibt es auf der Startseite der Familienanzeigen im Genealogienetz.

Grabsteine

Im vergangenen Monat wurden zahlreiche Grabsteine auf den Friedhöfen u.a. von Eiderstedt in Nordfriesland, sowie in den Landkreisen Elbe-Elster, Rendsburg-Eckernförde und Bergstraße dokumentiert. Die Beiträge sind hier archiviert. Allen Bearbeitern ein herzliches Dankeschön! (Holger Holthausen)

Online-OFB

Johann Bayer vom Arbeitskreises donauschwäbischer Familienforscher (AKdFF) hat drei OFBs beigesteuert, die auch alle als CD-Versionen des Vereins erhältlich sind (nähere Informationen auf den jeweiligen Startseiten):

* Stanischitsch (Stanišić, Örszállás) in der Batschka, heute Voivodina, Serbien nach den katholischen Kirchenbüchern von Stanischitsch (1787 - 1945)
* Gara (Ungarn) nach den katholischen Kirchenbüchern von Gara in der Batschka (Komitat Bács-Kiskun, Ungarn) 1737 - 1945
* Tschatali (Csátalja) in Südungarn, südlich Baja, nahe der Grenze zu Serbien.

Außerdem sind folgende OFBs neu hinzugekommen:

* Polnisch Neudorf (Waldneudorf) (Kreis Strehlen, Schlesien) mit Daten aus dem zum Kirchspiel gehörenden Orten Neu Karlsdorf, Sakrau, Schönjohnsdorf, Schildberg, Pogarth, Obervorwerk. Bearbeiter: Herbert Kirschnick, Jürgen Wolf
* Preßnitz (Prísecnice) (Böhmen) lag am südlichen Hang des Erzgebirges in Böhmen an der Grenze zu Sachsen und wurde 1974 für den Bau der Talsperre Pressnitz aufgegeben. Bearbeiter: Klaus Mund
* Hoppenrade (Plattenburg) (Brandenburg) befindet sich in der Prignitz und gehört heute als Ortsteil zur Gemeinde Plattenburg. Bearbeiter: Olaf Wolter
* Katharinenrieth (Sachsen-Anhalt). ist heute ein Ortsteil von Allstedt. Während Allstedt Weimarisch war, war Katharinenrieth jahrhundertelang Sächsisch. Bearbeiter: Ingo Brambach

Damit ist die Zahl der im Projekt veröffentlichten Orts- und Familiendatenbanken auf 635 angestiegen. Allen Bearbeitern ein herzliches Dankeschön. (Herbert Juling)

Karte zu Ortsfamilienbüchern

Auf dem Genealogienetz gibt es eine Bibliographie der Ortsfamilienbücher mit über 3.700 Werken. Für viele dieser Bücher ist angegeben, welche Orte bearbeitet wurden. Wenn für diese Orte auch eine GOV-Kennung eingetragen wurde, kann das OFB auf einer Karte dargestellt werden.

Archion.de - Wed, 24 May 2017
Mehr als 400 digitalisierte Kirchenbücher des Landesarchivs Speyer vorwiegend aus pfälzischen und rheinhessischen Kirchengemeinden, sind ab sofort in Archion online verfügbar. Die katholischen, lutherischen und reformierten Kirchenbücher umfassen hauptsächlich den Zeitraum 1565 – 1798. Besonders ortsgeschichtlich interessierte Forscher kommen auf ihre Kosten: Zahlreiche zusätzliche Aufstellungen informieren über Konversionen, Auswanderungen, Orts- und Kirchenchronik, über das Wetter und die Ernte. Der größte Teil dieses neuen Bestandes versammelt Kirchenbücher, die ursprünglich in verschiedenen Kirchengemeinden entstanden und über die Gemeindeverwaltungen in das Landesarchiv Speyer gelangt sind.

Verkaufsbücher für jüdisches Vermögen - Wed, 24 May 2017
Das Niederländische Nationalarchiv hat die sogenannten Verkaufsbücher der deutschen Besatzung während des 2. Weltkrieges in den Niederlanden online zur Verfügung gestellt. Die Verkaufsbücher enthalten die Namen und Anschriften der ursprünglichen Besitzer, der Verkaufsagenten, der Käufer und die Preise. Die indizierten Listen können auf der Webseite OpenArch.nl durchsucht werden.

Neues Portal:DNA-Genealogie - Wed, 24 May 2017
Günter Thürheimer hat eine Portalseite "DNA-Genealogie" im GenWiki eingerichtet. Tobias Kemper hat begonnen, die Seite inhaltlich zu gestalten. In gemeinsamer Arbeit soll es gelingen, dort alle wesentlichen Informationen zur DNA-Genealogie in deutscher Sprache zu sammeln und aktuell zu halten.

Ancestry digitalisiert Adressbücher - Wed, 24 May 2017
Ancestry hat in Kooperation mit der Deutschen Nationalbibliothek (DNB) bis jetzt zig Millionen Namen aus deutschen und einigen internationalen Stadtadressbüchern digitalisiert und indexiert, weitere werden folgen. Die ältesten Bücher stammen aus dem Jahre 1913, die derzeit jüngsten reichen bis 1955. Für einige der erfassten Orte stehen Adressbücher aus mehreren Jahren zur Verfügung, so dass ermittelt werden kann, von wann bis wann ein Familienmitglied wo gelebt hat.

Tschechische Namen - Wed, 24 May 2017
Die vier häufigsten tschechischen Familiennamen sind Novák, Svoboda, Novotný, Dvořák. Bei den Vornamen stehen an erster Stelle Jan, Jiř, Petr und Jana. Die Webseite nennt die 1000 häufigsten Familiennamen, auch in den weiblichen Formen, beginnend mit Nováková, Svobodová, Novotná, Dvořáková und die 500 häufigsten Vornamensformen mit ihren weiblichen Varianten und dekliniert zusätzlich alle Fälle durch. Mit Dank an Steffen Häuser für den Hinweis in familia-austria-L@genealogy.net.

Matricula-Online in neuem Gewand - Wed, 24 May 2017
Das Online-Kirchenbuch-Portal Matricula-Online.eu macht die Kirchenbücher des Bistums Passau und zahlreicher katholischer Gemeinden aus Österreich sowie einigen polnischen Gemeinden (Staatsarchiv Breslau) kostenlos zugänglich. Der Betreiber ICARUS hat dank der Unterstützung durch den ICARUS4ALL-Verein eine neue Benutzeroberfläche erstellt. Ausserdem wurden neue Bestände auch aus Deutschland und Österreich eingepflegt. So sind ganz neu Kirchenbücher aus dem Bistum Hildesheim online einsehbar. Weitere, z.B. aus dem Bistum Münster folgen bzw. sind bereits hochgeladen. Erstmals ist auch eine Lutherische Stadtkirche in Wien-Innere Stadt mit Matriken im Zeitraum 1783-1969 dabei. Die Suche und Auswahl über alle Bestände geht nun sehr einfach über die Landkarte oder die Beständeübersicht. Die bisherige Version bleibt noch bis zum Jahresende 2017 erhalten.


Pommerscher Greif

Wundertüte Ancestry - Fri, 19 May 2017

Weitere falsch zugeordnete Kirchenbücher aus Pommern

Weitere Bestände bei Ancestry veröffentlicht - Sun, 16 Apr 2017

Ancestry räumt wieder um – nun wurde eine neue Datenbank „Deutschland, ausgewählte evangelische Kirchenbücher 1567-1945“ angelegt, wo sich weitere pommersche Kirchenbücher finden lassen.

Neue Veröffentlichungen auf der polnischen Archivplattform - Sun, 09 Apr 2017

Bei http://szukajwarchiwach.pl
sind aus dem Bestand "Naczelne Prezydium Prowincji Pomorskiej w Szczecinie" Oberpräsidium von Pommern in Stettin (Rep. 60) 67425 Seiten veröffentlicht worden.

Neue Bestände bei Ancestry - Sat, 08 Apr 2017

Wie es nun scheint, wurden weitere Verfilmungen unter Pommern, im Bestand "Deutschland, ausgewählte evangelische Kirchenbücher 1518-1921" veröffentlicht.

Anschriften der polnischen Standesämter - Fri, 20 Jan 2017

Eine komplette Liste aller Standesämter in Polen mit Email-adressen wurde veröffentlicht.

Inventur - Restbestände - Sun, 08 Jan 2017

Wenn weg, dann weg . Unser Versand bietet Restbestände von unseren früheren Publikationen an.

Öffnungszeiten der Bibliothek und des Archivs des Vereins - Mon, 02 Jan 2017

Die Termine für das 1. Halbjahr 2017

Weitere neue Standesamtregister online - Tue, 16 Aug 2016

Erneut hat das Staatsarchiv Stettin seinen online-Bestand an Standesamturkunden erweitert, dabei sind die Kreise Randow, Regenwalde, Pyritz und Usedom-Wollin.


DAGV

DAGV-News: Die DAGV-News sind die offiziellen Mitteilungen der Deutschen Arbeitsgemeinschaft genealogischer Verbände e. V. (DAGV). Darin wird über die Arbeit des Dachverbandes sowie der Mitgliedsvereine berichtet.

Leider gibt es hier keinen Newsfeed. Die einzelnen Ausgaben der DAGV-News stehen hier zum Herunterladen bereit.