Ehrendes Gedenken am Wissenschaftsstandort Paulinenaue

Alle Institutsleiter auf einem Friedhof.

Das frühere Institut für Futterwirtschaft hat den Ort Paulinenaue geprägt. Sechs Direktoren wirkten dort in rund 40 Jahren. Das ist ihre Geschichte.

Zum 65. Mal jährte sich in diesem Jahr der Todestag von Professor Eilhard Alfred Mitscherlich. Für den Paulinenauer Arbeitskreis für Grünland und Futterwirtschaft, der in der wissenschaftlichen Tradition des einstigen Forschungsinstituts steht, war es deshalb ein besonderer Anlass, Mitscherlich zu gedenken. Denn der Pflanzenbauwissenschaftler und Bodenkundler war der erste Direktor des Instituts. Er starb am 3. Februar 1956 im Alter von 81 Jahren und wurde auf dem Friedhof des Ortes bestattet. Er ist einer von insgesamt 6 Direktoren die das frühere Paulinenauer Institut geleitet haben. Alle sechs sind auf dem kirchlichen Friedhof in Paulinenaue beerdigt worden.

Den vollständigen Artikel können sie hier lesen:
https://www.maz-online.de/Lokales/Havelland/Friesack/Paulinenaue-und-sein-Institut-fuer-Futterwirtschaft