BLHA – Erste digitalisierte Akten online

Zum 70. Geburtstag des Brandenburgischen Landeshauptarchivs (BLHA) in Potsdam sind die ersten fast 1800 digitalisierten Akten aus den Jahren 1767 bis 1945 online. Somit können rund 463.000 Aktenseiten in der Archivdatenbank eingesehen werden.

Dieser Bestand umfasst umfangreiches Quellenmaterial zur Bau- und Denkmalforschung, ebenso zur Erhaltung von Baudenkmälern, darunter Schlösser in Berlin und Potsdam, Kirchen und Klöster, Stadtmauern und andere historische Bauten.
Bis Sommer 2020 sollen Scans von weiteren 10.000 Akten mit insgesamt rund 5,6 Millionen Imagedateien aus den Bereichen Siedlungs- und Wohnungswesen, Kommunalangelegenheiten sowie Polizei- und politische Angelegenheiten folgen.
Das BLHA bewahrt bislang etwa 50 km Dokumente ab dem 12. Jahrhundert: ältestes Dokument ist eine Urkunde des ersten brandenburgischen Markgrafen Albrecht des Bären aus dem Jahre 1160.

Finanzielle Unterstützung erhält das Archiv unter anderem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG).

Zur Info des BLHA

Foto: Pixabay