Der Turm leuchtet von Weitem

Wechselvolle Zeiten für die Kirche von Merzdorf im Fläming – Einst wurde der Ort verwüstet Zur Dorfkirche in Merzdorf steht im „Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler“ Ausgabe 2000, der Feldsteinsaal stamme aus dem 13. Jahrhundert. In der Ausgabe von 2012 wird als Entstehungsalter das 15. Jahrhundert angegeben. Erwähnt wird der Ort 1363 als Mertenstorp, bis 1872 zur Herrschaft Baruth gehörig. 31 Familien lebten ausweislich eines Einwohnerverzeichnisses im Jahr 1800 in Merzdorf. Dieses Verzeichnis hatte der damalige Pfarrer Johann Christian Friedrich beim […]

Weiterlesen

Schwerpunkte – Bestandserhalt

Archive haben die gesetzlich verankerte Aufgabe, das ihnen anvertraute Archivgut umfassend zu betreuen. Deshalb zählt neben der Bewertung, Übernahme, Erschließung und Vermittlung vor allem auch die dauerhafte Sicherung und Erhaltung zu den Kernaufgaben des Geheimen Staatsarchivs Preußischer Kulturbesitz. Bestandserhaltung ist weit mehr als das Restaurieren von Einzelstücken. Sie umfasst alle präventiven Maßnahmen wie Lagerung, Verpackung und Notfallmanagement sowie konservierende Maßnahmen wie Entsäuerung, Reinigung und Stabilisierung am Archivgut. Diese Tätigkeiten werden im Geheimen Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz an zentraler Stelle priorisiert und […]

Weiterlesen

BGN 3/2020 erschienen

Inhalt Beiträge aus dem Forschungsgebiet Ralf Dietrich: Aus dem wechselhaften Leben der ersten Bewohner des Arnimschen Fischerhauses in Küstrinchen bei Lychen Ingrid Volke-Biermann: Eine Genealogenfreundschaft Iris Kiesel/ Gerd-Christian Treutler: Der „Große Brand“ zu Bredow (Havelland) Claudia Caschube/ Manuela Heß: Die Musterungen der neumärkischen Städte im Jahre 1623, Teil 1: Arnswalde Lutz Bachmann: Das Politische Archiv des Auswärtigen Amtes und seine personengeschichtlichen Quellen Literatur Gerd-Christian Treutler: Halb Europa in Brandenburg. Der Dreißigjährige Krieg und seine Folgen (Rezension) Vermischtes Suchanzeige – Familie […]

Weiterlesen

Weitere 20 Opfer des Lagers in Schwetig bei Frankfurt (Oder) geborgen

Auf rund 2000 schätzt man die Zahl der Opfer des NS-Lagers Schwetig der Frankfurter Polizei. In zwei Suchaktionen hat ein polnisches Forscherteam nun Überreste von insgesamt 41 Personen im Słubicer Ortsteil Swiecko entdeckt. Zum zweiten Mal hat ein Team aus Archäologen und Historikern vom Institut für Nationales Gedenken (IPN) aus Poznan Opfer des NS-Arbeitserziehungslagers Schwetig in dem Dorf, das heute Swiecko heißt, gefunden. Zwei Wochen dauerten die Ausgrabungen, vergangene Woche wurden sie beendet. Diesmal wurden 20 Skelette freigelegt, erneut nackt, […]

Weiterlesen

Neuer Titel in unserer Belletristik-Reihe erschienen

Lutz Berghahn:Eine unbedeutende Familie in Spandau 400 Seiten, 80 oft farbige Abbildungen, 30 Essays zur Familien- u. Zeitgeschichte, 11 Generationen Ahnenliste, Namens- u. OrtsverzeichnisISBN 9-783-945402-16-0, 29,00 Euro Eine Familie in Spandau. Unbedeutend. Unbedeutend? Nicht für Lutz Berghahn. Der pensionierte Lehrer ergründet die Geschichte seiner Familie und beleuchtet dabei sein heimatliches Umfeld. Das dabei gewonnene Wissen möchte er mit seinen Lesern teilen. Sie erwartet so manches, auch humorvolles, Aha-Erlebnis. Ins Rad der Geschichte treten, auf des Autors Reise als Begleiter mitrollen. […]

Weiterlesen