BGG auf der 15. Potsdamer Geschichtsbörse

In der Gewölbehalle des historischen königlichen Kutschstalls zu Potsdam trafen sich Geschichtsvereine aus der näheren und ferneren Umgebung, um sich und ihre Anliegen dem Publikum zu präsentieren. Doch ebenso wichtig ist die Möglichkeit alte Kontakte zu erneuern und neue zu knüpfen. In abgenehmer Stimmung bei musikalisch-historischer Umrahmung und guter Versorgung mit Speis und Trank, kann diese jährliche Veranstaltung empfohlen werden.

Weiterlesen

15. Potsdamer Geschichtsbörse

Die BGG „Roter Adler“ e.V. wird am Sonntag, dem 27. Februar 2019, von 10 bis 16 Uhr erstmals mit einem Stand auf der jährlichen Potsdamer Geschichtsbörse vertreten sein. „Theodor Fontane – Journalist, Historiker. Und noch mehr?.“ lautet das Thema der 15. Potsdamer Geschichtsbörse am 24. Februar 2019. Von 10 bis 16 Uhr stellen sich im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG) am Neuen Markt in Potsdam Heimat- und Geschichtsvereine sowie Verlage mit ihren Aktivitäten und mit Publikationen zu Themen der Geschichte […]

Weiterlesen

BGJ 2018

Das Jahrbuch für 2018 ist leider noch nicht erschienen. Wir bemühen uns, es bis Ende des I. Quartals 2019 auszuliefern. Zuvor können wir Ihnen hier schon einmal den Inhalt vorstellen. Bibliographische Angaben: Hardcover A5, ca. 200 Seiten, durchgehend farbig, ISBN 978-3-945402-13-9, vorraussichtlicher Preis: 20 Euro. Das Jahrbuch ist für Mitglieder der BGG im Mitgliedsbeitrag enthalten.

Weiterlesen

Ausflugstipp: Innovation und Tradition

Hinrich Brunsberg und die spätgotische Backsteinarchitektur in Pommern und der Mark Brandenburg 8. Februar – 28. April 2019 im Archäologischen Landesmuseum in Brandenburg/Havel Vernissage: 7. Februar 2019, 17.30 Uhr Die zweisprachige Fotoausstellung (dt. /pol.) beleuchtet das Werk Hinrich Brunsbergs, einem der bedeutendsten spätgotischen Baumeister im südlichen Ostseeraum. Anhand von Kirchen, Rathäusern und Stadttoren in Pommern, Brandenburg und der Neumark wird die für Brunsberg typische bauliche Gestaltung einer aufwendigen und dekorativen Zierarchitektur vorgestellt, die in der Regel mit modernen Bau- und […]

Weiterlesen

Die Manigs. Familiengeschichte(n) aus fünf Jahrhunderten

Vortrag von Dr. Dieter Manig, Oschätzchen/ Salzatal, Donnerstag, 24.01.2019, 19 Uhr im Kreismuseum Bad Liebenwerda, Anmeldung unter: 035341 12455 oder kreismuseumbadliebenwerda@lkee.de; Eintritt: 2 Euro Die Liebenwerdaer Heide liegt im Herzen des EIbe-Elster-Landes. Über Generationen wandern Familiennamen im wahrsten Sinne des Wortes durch Heirat um die Heide herum. Zu den typischen Familiennamen unserer Kulturlandschaft zählen Familiennamen wie Manig oder Keil, die wirje nach Standort dies- und jenseits der Heide finden. Dr. Dieter Manig, aus Oschätzchen bei Bad Liebenwerda stammend, hat sich […]

Weiterlesen

Neu auf der Webseite: Forschungshilfen

Der bisherige Menüpunkt Links hat seinen Platz gewechselt und reiht sich nun in den neuen Menüpunkt Forschungshilfen ein. Forschungshilfen bieten den Zugang zu Online-Recherchen in Archiven, Bibliotheken und einer Vielzahl von Internetplattformen die für die Familiengeschichtsforschung von Interesse sind. Wir beginnen heute mit den Rubriken Archive und Bibliotheken. Die weiteren Bereiche werden folgen. Wir hoffen, damit einen weiteren Service für alle Familienforscher zu beiten und wünschen viel Erfolg.

Weiterlesen

Die BGG wünscht ein gutes Jahr 2019

erst im Jahr 1691 wurde der 1. Januar als kalendarischer Jahresanfang festgesetzt Trennungs- und Übergangsbräuche werden an ihm vollzogen – oft mit dem Ansinnen, Glück anzuziehen und Unglück zu vertreiben mit Lärm und Krach, lautem Knallen und Schüssen sollen Geister vertreiben sowie Fruchtbarkeit, Glück und Schutz bringen; hier liegt der Ursprung des Silvesterfeuerwerks oft war der Jahresabschluss auch ein besonderer Anlass für ein Seelenfest, bei dem man für verstorbene Angehörige einen Platz frei am Tisch frei hielt wie in den […]

Weiterlesen

Allen Familiengeschichtsforschern ein frohes Fest!

Ursprünge des Weihnachtsfestes finden sich in den vorchristlichen Festen der Völker, welche in ihren mythologischen Vorstellungen den Sonnenlauf durch die Jahreszeiten und die Vegetationszyklen als Ursprung des Lebens ansahen. Die Wintersonnenwende am 25. Dezember war die Umkehr von der Dunkelheit zum Licht. So verwundert es nicht, wenn dieses Datum durch mehrere Götter besetzt wurde. Er wurde zum kultischen Geburtstag des römischen Reichsgottes Sol invictus, aber auch des Mithras. Die Übernahme des Geburtstagsfestes des römischen Sonnengottes durch Kaiser Konstantin bei der […]

Weiterlesen
1 2 3 4 8