Berlin in Geschichte und Gegenwart

Jahrbuch des Landesarchivs Berlin 2019
Herausgegeben von Werner Breunig und Uwe Schaper

Inhalt:

  • Jürgen Wetzel: Die territorialen und dynastischen Voraussetzungen für Brandenburg-Preußens Aufstieg zur europäischen Großmacht
  • Reimer Hansen: Zur historischen Definition und Einordnung Brandenburg-Preußens als europäischer Großmacht. Eine allgemeine und grundsätzliche Anmerkung
  • Ehrhart Körting: Der Hofapotheker Fahrenholtz in Berlin im 17. Jahrhundert
  • Hans H. Lembke: Arthur Koppel und seine Erben. Eine Berliner Industriellenfamilie zwischen Kaiserzeit und Emigration
  • Bettina Müller: »Klugheit lässt sich erwerben, Witz ist angeboren«. Der Bühnenschriftsteller und Journalist Richard Wilde – eine biografische Skizze
  • Sabrina Akermann und Christoph Kreutzmüller: Vor dem Rausch. Die Übernahme der Chemischen Fabrik Albert Mendel AG
  • Lothar Beckmann: Ein junges Paar im Strudel der Zeitläufte. Die große Liebe und die ersten Ehejahre (1935–1948) in Briefen und Kalendernotizen
  • Cristina Fischer: »Wie unerhört solche Bücher auszuschöpfen sind, wenn man nichts anderes hat …«. Die Lektüre des Psychiaters Dr. John Rittmeister im Spandauer Gefängnis 1942/43
  • Joachim Goltsch: Der 16./17. Juni 1953 in Ost-Berlin. Augenzeugenberichte eines schwedischen Korrespondenten
  • Martin Otto: »Professor plag.« wurde Präsident? Kurt Landsberg – der vergessene Präsident des Abgeordnetenhauses und ein West-Berliner Wissenschaftsskandal
  • Marlene Kotzur: Ein Haus mit unscheinbarem Fenster: Mauerstraße 93
  • Werner Breunig: Berlin-Chronik 2018
  • Manfred Vellguth: Das Theaterjahr 2018. Premieren der Berliner Bühnen
  • Uwe Schaper: Jahresbericht 2018 des Landesarchivs Berlin

Gebr. Mann Verlag, Berlin
414 Seiten mit 120 Abbildungen, davon 81 farbig
29,90 €, ISBN 978-3-7861-2850-2

Quelle:
https://landesarchiv-berlin.de/jahrbucher