Verzeichnis der Burgen, Schlösser und Gutshäuser

 Verzeichnis der Burgen, Schlösser und Gutsh;user

Schloss Lichterfelde




Fotograf/in: Erhard Herrmann
Name der Burg / des SchlossesSchloss Lichterfelde
OrtLichterfelde
Datum des Baus1565 – 1567
Datum des Abrisses
ErbauerJoachim von Ronchau (aus Manila in Italien)
Längen- und Breitengrad °O
°N



Fotograf/in: Erhard Herrmann
Beschreibung
Mit dem 1277 erstmals in einer Urkunde des Klosters Chorin erwähnten Dorf Lichterfelde entsrand ein markgräflicher Wirtschaftshof, das spätere Rittergut. Dieses war seit 1365 im Besitz der Adelsfamilie von Sparr, die es in ihrer mehr als 200 Jahre währenden Herrschaft wesentlich erweiterte und ab 1565 ein repräsentatives Herrenhaus errichten ließ. Dieses „Schlos“ erfuhr vor allem in seinem äußeren Erscheinungsbild nach 1945 zunächst wesentliche Beeinträchtigungen.

Die ehemaligen Inschrift über dem Eingangsportal (1898 ¨berputzt), gab Auskunft über den Baubeginn des „Schlosses“:

Der Herr schütze und bewahre uns,
Psalm 126: „Wo der Herr nicht das Haus bauet,
so arbeiten umsonst, die daran bauen“
Anno 1565 haben die Brüder Arendt und Christoph von Sparr dies Haus zu bauen
anfangen: Anno 1567 haben sie es durch die Gnade Gottes und unseres Heilands Jesu
Christi beendiget, und zwar unter der Leitung Joachims von Roncha aus Manlia in Italien.
Ruhm dem alleinigen Gott. Erneuert Anno 1580.


Über die Jahrhunderte gehörte das Schloss folgenden Besitzern:

1542 – 1567 Christoph von Sparr
1567 – 1614 Arendt von Sparr
1614 – 1614 Hans Georg von Ribbeck, nur wenige Monate
1614 – 1655 Otto von der Groeben
1655 – 1669 Hans Ludwig von der Groeben
1669 – 1697 Friedrich Otto von der Groeben
1698 – 1721 Wilhelm von der Groeben
1721 – 1760 Familien von der Groeben und Erben
=> 1721 – 1729 Joachim Wetzel als Pächter
=> 1729 – 1733 Amtmann Johann Böttchen als Pächter
1733 – 1747 Geheimrat Hofmarschall Johann Georg Freiherr von Geuder genannt Rabensteiner (+ 1746), verheirat mit Sophia von der Groeben
1760 – 1817 David von Splitgerber
1817 – 1839 Amtmann Johann Gottlieb Liezmann
1839 – 1893 Oberamtmann August Karbe
1893 – 1910 Rittergutbesitzer Wilhelm Lenz
1910 – 1946 Kammerherr Elard von Oldenburg Januschau (+ 15.08.1937)
1946 – 1990 Volkseigentum
ab 1991 Zuordnung des Gutshauskomplexes nach Beantragung bei der Treuhand zur damals noch eigenständigen Gemeinde Lichterfelde

Heute sind das „Schloss“, sein Vorplatz und der Schlosspark im Besitz der Gemeinde Schorfheide.


Mehr Informationen zum/zur Schloss Lichterfelde:

Das Erscheinungsbild des Schlosses Lichterfelde im Wandel der letzten Jahrhunderte
https://drive.google.com/file/d/1tqinV1_jM2H-Cqxfd6Qzx9GjWEstHk4W/view
Sage „Das Schloss ohne Treppe“
https://www.zeitstimmen.de/index.php?page=text&is_text=27

weitere Bilder zum/zur Schloss Lichterfelde:

Fotograf/in: Erhard Herrmann

Fotograf/in: Erhard Herrmann

Fotograf/in: Erhard Herrmann

Fotograf/in: Erhard Herrmann

Fotograf/in: Erhard Herrmann

Fotograf/in: Erhard Herrmann

Fotograf/in: Erhard Herrmann

Fotograf/in: Erhard Herrmann
Die folgenden zusätzlichen Informationen stammen aus dem genealogischen Ortsverzeichnis des
Vereins für Computergenealogie e.V
Name:Lichterfelde
GOV-Kennung:LICLDEJO62VU
Längen- und Breitengrad:13.7361 °O
52.873208333333 °N
Höhe über NN



Zurück zur Übersicht