Die Manigs. Familiengeschichte(n) aus fünf Jahrhunderten

Vortrag von Dr. Dieter Manig, Oschätzchen/ Salzatal, Donnerstag, 24.01.2019, 19 Uhr im Kreismuseum Bad Liebenwerda, Anmeldung unter: 035341 12455 oder kreismuseumbadliebenwerda@lkee.de; Eintritt: 2 Euro Die Liebenwerdaer Heide liegt im Herzen des EIbe-Elster-Landes. Über Generationen wandern Familiennamen im wahrsten Sinne des Wortes durch Heirat um die Heide herum. Zu den typischen Familiennamen unserer Kulturlandschaft zählen Familiennamen wie Manig oder Keil, die wirje nach Standort dies- und jenseits der Heide finden. Dr. Dieter Manig, aus Oschätzchen bei Bad Liebenwerda stammend, hat sich […]

Weiterlesen

Neu auf der Webseite: Forschungshilfen

Der bisherige Menüpunkt Links hat seinen Platz gewechselt und reiht sich nun in den neuen Menüpunkt Forschungshilfen ein. Forschungshilfen bieten den Zugang zu Online-Recherchen in Archiven, Bibliotheken und einer Vielzahl von Internetplattformen die für die Familiengeschichtsforschung von Interesse sind. Wir beginnen heute mit den Rubriken Archive und Bibliotheken. Die weiteren Bereiche werden folgen. Wir hoffen, damit einen weiteren Service für alle Familienforscher zu beiten und wünschen viel Erfolg.

Weiterlesen

Die BGG wünscht ein gutes Jahr 2019

erst im Jahr 1691 wurde der 1. Januar als kalendarischer Jahresanfang festgesetzt Trennungs- und Übergangsbräuche werden an ihm vollzogen – oft mit dem Ansinnen, Glück anzuziehen und Unglück zu vertreiben mit Lärm und Krach, lautem Knallen und Schüssen sollen Geister vertreiben sowie Fruchtbarkeit, Glück und Schutz bringen; hier liegt der Ursprung des Silvesterfeuerwerks oft war der Jahresabschluss auch ein besonderer Anlass für ein Seelenfest, bei dem man für verstorbene Angehörige einen Platz frei am Tisch frei hielt wie in den […]

Weiterlesen

Allen Familiengeschichtsforschern ein frohes Fest!

Ursprünge des Weihnachtsfestes finden sich in den vorchristlichen Festen der Völker, welche in ihren mythologischen Vorstellungen den Sonnenlauf durch die Jahreszeiten und die Vegetationszyklen als Ursprung des Lebens ansahen. Die Wintersonnenwende am 25. Dezember war die Umkehr von der Dunkelheit zum Licht. So verwundert es nicht, wenn dieses Datum durch mehrere Götter besetzt wurde. Er wurde zum kultischen Geburtstag des römischen Reichsgottes Sol invictus, aber auch des Mithras. Die Übernahme des Geburtstagsfestes des römischen Sonnengottes durch Kaiser Konstantin bei der […]

Weiterlesen

Neue Daten zur Berufsliste „Förster / Jäger“

In den letzten Tagen haben wir wieder einmal ergänzendes Material für eines unserer Mitmachprojekte erhalten. Mittels der Excel-Mustertabellen, die man auf den Startseiten unserer Mitmachprojekte herunterladen kann, ist es einfach, die recherchierten Daten bei uns einzureichen und für uns, diese dann in unsere Datenbanken zu importieren. Schauen Sie sich also einmal im Menüpunkt „Projekte“ um! Wir haben für fast alle genealogisch bedeutsamen Quellen ein passendes Projekt. NEU bei den Berufslisten: 120 Datensätze zur Berufsliste „Förster / Jäger“

Weiterlesen

Brandenburgische Genealogische Nachrichten, Heft 4/2018

Neu erschienen: BGN 4/2018 Inhalt Aus unserem Verein Nachruf für Udo Morschka † (S. 257) Forschungsstelle Niederlausitz – Wolfgang Bauch als Forschungsstellenleiter berufen (S. 258) Aus dem Forschungsgebiet Brandenburgisches Landeshauptarchiv erlaubt das Fotografieren (S. 225) Förstereien im Landkreis Oder-Spree ab 1650 bis 1945 Teil 2: Förstereien um Beeskow und Fürstenwalde/Spree (S. 259) Kreisgebietsreformen im Havelland, Teilen und Zusammenlegen – eine brandenburg-preußische Geschichte (S. 266) Terpt – Dorf & Kirchspiel in der Niederlausitz (S. 270) Klaffke – ein bekannter Familienname der […]

Weiterlesen

Buchvorstellung „Zeitenwanderung“

zu den Veranstaltungsdaten Auf Einladung unseres Partnervereins in Berlin findet am Mittwoch, dem 10. Oktober, die erste Lesung und Buchvorstellung für unsere neueste Publikation statt. Unser Autor Dr. Andreas Büchtemann erläutert persönlich die familiengerichtlichen Hintergründe seiner Erzählungen aus 5 Jahrhunderten. Dazu liest Gerd-Christian Treutler einige Passagen aus den teils lustigen, teils merkwürdigen, aber auch tragischen Erlebnissen der Vorfahren unseres Autors. Lassen auch sie sich überraschen, wie die große Geschichte auch vor den kleinen Dörfern und ihren Bewohnern nicht spurlos vorbeizog! […]

Weiterlesen

BGG-Verlag: „Zeitenwanderung“ erschienen

Heute ist als Band 4 der Belletristikreihe des BGG-Verlages das Buch „Zeitenwanderung – eine Reise durch fünfhundert Jahre Familiengeschichte“, von Andreas H. Büchtemann, erschienen. Diese 12 Erzählungen beruhen auf wahren Begebenheiten und fast alle Personen haben tatsächlich gelebt. Die historischen Hintergründe verwendete der Autor nach dem Prinzip: „Alles Wahrscheinliche ist zu dichten, das Unwahrscheinliche zu belegen.“ Hardcover fadengeheftet gebunden, zahlreiche farbige Abb., Anhang mit Hintergründen, Ahnenliste und Register, 264 Seiten, ISBN 978-3-945402-12-2, Preis: 19,00 € Das Buch kann per E-Mail […]

Weiterlesen

Cottbusser Stadtverwaltung hat kein Interesse an der Stadtgeschichte

„Wer die Vergangenheit liebt, der liebt eigentlich das Leben. Die Gegenwart bleibt flüchtig, selbst wenn ihre Fülle sie ewig erscheinen läßt. Liebt man das Leben, so liebt man die Vergangenheit, denn die Eindrücke der Gegenwart bestehen in der Erinnerung fort.“ Jean Paul (1763 – 1825), eigentlich Johann Paul Friedrich Richter, deutscher Dichter, Publizist und Pädagoge Cottbus. Genealogische Gesellschaft fordert die Einbindung der Ausgrabungen in die Umgestaltung des Oberkirchplatzes. Von Peggy Kompalla Rund um die Oberkirche wird derzeit Stadtgeschichte ans Licht […]

Weiterlesen
1 2 3 4