Projekte

Wichtiger Hinweis!

Daten, die im Rahmen der Gemeinschaftsprojekte eingegeben werden, gehören dem Verein und werden auch auf Nachfrage nicht gelöscht. Hiervon ausgenommen sind ausdrücklich personengebundene Daten zum Einsender und Daten in der Online-Bibliothek und Stammbaumdatenbank.

1. Ansprechpartner der Landschaften

(beschlossen auf der 1. Vorstandssitzung am 13.07.2006)
Aufgaben: inhaltliche Betreuung des Landschaftsteiles der BGG-Webseite; Redaktion des Landschaftsteiles der „Brandenburgischen Genealogischen Nachrichten“ und des „Brandenburgischen Genealogischen Jahrbuchs“; Koordination von externen Anfragen zur Landschaft; Mitarbeit am Aufbau der Forschungsstelle
Angebote zur Mitarbeit an: BGG-Vorstand (Ansprechpartner Beirat Olaf Jablonsky)

2. Aufstellung einer Online-Bibliothek

(beschlossen auf der 2. Vorstandsitzung am 29.08.2006)
Ziel war es, eine Web-Datenbank zu entwickeln, in der alle Mitglieder des Vereins forschungsrelevante Bücher, die sich in Ihrem Besitz befinden, eintragen können. Dieses Projekt ging am 01.10.2006 online und ist damit abgeschlossen.
Jedes Mitglied des Vereins kann nun hier seine Bücher genealogischen und historischen Inhalts eintragen, und gleichzeitig sehen, welche Bücher sich im Besitz der anderen Mitglieder befinden. Entweder direkt oder über den Vorstand können dann Auskünfte oder Kopien aus den Werken angefordert werden.
Vielleicht kann so der eine oder andere Weg zur manchmal doch sehr weit entfernten Bibliothek gespart werden.

Zur Datenbank

3. Genealogische Quellendatei Brandenburg (GenQuellBB)

(beschlossen auf der 12. Vorstandssitzung am 28.08.2007)
Verschiedene Archive, Bibliotheken, Museen etc. verfügen über mehr oder weniger umfangreiche Sammlungen historisch und genealogisch relevanter Quellen zur Mark Brandenburg, welche bisher aus genealogischer Sicht weitgehend unerschlossen sind. Aus diesem Blickwinkel liegen bisher nur rudimentäre und verschiedenartige Ansätze zu einer recherchefähigen Erschließung für die genealogische Forschung vor. Die BGG beabsichtigt, die Quellenbestände in Hinsicht auf deren Erschließung für die genealogische Forschung auszuwerten und einer voll recherchierbaren Datenbank online zu stellen. Die GenquellBB-Datenbank besteht aus verschiedenen thematischen Quellen.

Die ersten inhaltlichen Projekte sind:

Die Datenbank ist seit dem 01.06.2010 online und wird ständig weiterentwickelt. Wer also Lust zur Mitarbeit an der Auswertung von Quellen hat, die zum einen Brandenburg betreffen und zum anderen genealogisch lokal oder landesweit von Bedeutung sind oder gar über solche verfügt, der melde sich bitte unter: BGG-Vorstand

Zur Datenbank

4. Chronologisch-Genealogische Forschungshilfe Brandenburg (ChronoGenBB)

(beschlossen auf der 11. Vorstandssitzung am 19.06.2007)
In Form des BGG-Projektes 4 soll ein neues Serviceangebot „chronologisch-genealogische Forschungshilfe Brandenburg“ (ChronoGenBB) erarbeitet werden. Dieses soll als Unterwebseite des bestehenden Webangebotes „Genealogica“ gestaltet werden und das Serviceangebot für Mitglieder erhöhen. Es ist vorgesehen, den direkten Zugriff auf die Mitglieder zu beschränken, externe Auskünfte also nur über eine Anfrage zu erteilen. Inhalt ist eine, in historisch bedeutsame Abschnitte gegliederte Tabelle mit chronologisch geordneten, genealogisch relevanten Daten für die Forschung in Brandenburg.
Die Datenbankgrundlage ist derzeit in der Erarbeitung.
Wer also über historische Daten/Ereignisse verfügt, die zum einen Brandenburg betreffen und zum anderen genealogisch lokal oder landesweit von Bedeutung waren, der melde sich bitte unter:
BGG-Vorstand

5. Stammbaumdatenbank

(beschlossen auf der Vorstandssitzung am 11.02.2010)
Am 14.02.2010 haben wir unser neuestes Projekt gestartet, die BGG-Stammbaumdatenbank.
Unter http://tng.bggroteradler.de kann ab sofort jedes Mitglied seine eigenen Forschungsergebnisse als Gedcom-Datei hochladen und so den anderen Vereinsmitgliedern zugänglich machen. Die Datenbank basiert auf dem Stammbaumprogramm TNG, welche alle GEDCOM-Dateien mit dem 5.5-Standard und ANSI-Zeichensatz verarbeiten kann, wie es die Exportfunktionen der meisten heutigen Ahnenverwaltungsprogramme ermöglichen.
Eine Anleitung finden Sie/Ihr unter: Anleitung
Die Datenbank läuft.
Wir denken damit ein interessantes Projekt verwirklicht zu haben und hoffen auf rege Nutzung. Fragen bitte an die Datenbankadministratoren

6. weitere Projekte