12. Jahreshauptversammlung 2018 – Besuch der Katharinenkirche Brandenburg

Besuch zur JHV 2018


Besuch der St. Katharinenkirche in Brandenburg

Vor der Jahreshauptversammlung 2018 hatten alle Mitglieder die Möglichkeit, die St. Katharinenkirche am Neustädtischen Markt zu besichtigen. 14 Mitglieder haben das Angebot gern wahrgenommen. Und der Besuch hat sich wirklich gelohnt. Einer der vielen Ehrenamtlichen der Kirche erklärte zunächst in einem Rundgang außen um die Kirche, warum welche Figuren dargestellt sind. Dabei haben wir sehr viel über die Geschichte der Pfarrkirche erfahren, die der heiligen Katharina und heiligen Amalberga gewidmet ist. Sie wurde bis 1401 erbaut und ist die größte Kirche der Stadt Brandenburg. Die Innenausstattung ist besonders sehenswert. So beeindruckt der Flügelaltar aus dem Jahr 1474 und der Bronze-Taufkessel aus dem Jahr 1440 besonders. Letzterer wird heute sehr gern für Taufen genutzt. Dafür wurde eine eigene Kapelle erbaut. Zum Schluss der Führung konnten wir ein beeindruckendes Orgelkonzert erfahren und lernten dabei, dass nicht nur die großen Klassiker auf einer Orgel gespielt werden können, sondern durchaus Musik der heutigen Zeit zu einem Hörerlebnis der besonderen Art führen.
Hierbei hat man auch die große Leidenschaft des Referenten spüren können. Er berichtete mit Begeisterung von diversen Orgelkonzerten, die er mit weiteren Kollegen/-innen gestaltet. Wir ließen die Größe und den Prunk der Kirche auf uns wirken. Bauwerk und Innenausstattung sind sehr beeindruckend. (Text: Manuela Colombe; Foto: Martina Rohde)