GQB 7 – Das Potsdamer Malerbuch

Dank einer großzügigen Spende der Maler- und Lackierer-Innung Potsdam konnte jetzt unser GQB 7 fertiggestellt werden.

Die Maler, Lackierer und Vergolder in und um Potsdam, nebst einigen Kunstmalern 1670 – 1990

Das Buch

Neben Ortsfamilienbüchern (OFB) stellen auch Einwohner- und Berufsverzeichnisse für die genealogische Forschung seit langem wichtige Quellen dar und erleichtern die Arbeit nicht nur für Forschungen auf dem betreffenden Gebiet, sondern für die ganze Region. So bietet gerade die Geschichte und die Vertreter eines so weit verbreiteten Gewerbes, wie die Maler es sind, nicht nur Angaben zu konkreten Vertretern dieses Berufes, sondern auch die Verknüpfungen zu Personen aus einer Vielzahl anderer Handwerke und Bevölkerungsschichten.

Das in mehrere Teile gegliederte Werk bietet einen Überblick zur Geschichte des Berufes und ein Verzeichnis der nachweisbaren Meister über mehr als 200 Jahre. Erschlossen über ein Orts- und Namensregister, welches insgesamt fast 800 Orte und über 1.500 Personen umfasst, fügt sich diese Arbeit in das Anliegen der Reihe zur Erfassung personengeschichtlicher Quellen hervorragend ein.

Der Autor

Gerd Schwarzlose ist von Hause aus Malermeister und Innungsobermeister in Potsdam. Er beschäftigt sich seit langem mit der Erforschung nicht nur seiner Vorfahren, sondern weit darüber hinaus mit der Geschichte des Malerhandwerkes. Daneben ist er auch als Vorreiter des vereinseigenen Projektes „Grabsteindatenbank Brandenburg“ aktiv.

Der 60jährige lebt heute in Stahnsdorfund ist Vorstandsmitglied der Brandenburgischen Genealogischen Gesellschaft „Roter Adler“ e.V.


Bibliographische Angaben:
Schwarzlose, Gerd: Die Maler, Lackierer und Vergolder in und um Potsdam, nebst einigen Kunstmalern 1670 – 1990, GQB 7, Verlag der Brandenburgischen Genealogischen Gesellschaft „Roter Adler“ e. V.; 439 Seiten, ISBN: 978-3-945402-08-5, 39,00 €